Unterlagen und Dokumente zum alten EU-Programm „Jugend in Aktion“ (2007–2013)

Nationalagentur wird Europas Resource Centre für das Europäische Solidaritätskorps

Die Europäische Kommission richtet für die europaweite unterstützende Arbeit des Europäischen Solidaritätskorps ein Resource Centre ein. Das IZ - Österreichische Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion und Europäisches Solidaritätskorps hat sich erfolgreich beworben und sich gegenüber mehreren qualifizierten Bewerbern durchsetzen können. In Zukunft begleitet das IZ als Resource Centre die Implementierung des Europäischen Solidaritätskorps auf europäischer Ebene.

Aufgabe des Ressourcenzentrums ist es die Nationalagenturen sowie beteiligten Organisationen und TeilnehmerInnen zu unterstützen, um die Qualität der Umsetzung des Europäischen Solidaritätskorps zu verbessern.

Die Arbeit des Resource Centre umfasst u.a.:

  • Organisation von Schulungen, Studienbesuchen, Foren, Zusammenarbeit und Partnerschaft
  • Entwicklung und Dokumentation von Schulungsmethoden und -instrumenten im Zusammenhang mit den unterstützten Aktivitäten des Europäischen Solidaritätskorps;
  • Herausgabe praktischer Veröffentlichungen und Anleitungen;
  • Herstellung von Synergien zwischen dem Europäischen Solidaritätskorps und der Jugendpolitik der Europäischen Union;
  • Unterstützung bei der Identifizierung und Validierung der durch die ESK-Aktivitäten erworbenen Kompetenzen
  • Unterstützung der Nationalagenturen bei der Entwicklung und Durchführung von Netzwerkaktivitäten;
  • Unterstützung von Alumni-Aktivitäten auf europäischer Ebene;
  • Abstimmung mit den SALTO-Jugendressourcenzentren, um Synergien in den verschiedenen Arbeitsbereichen hinsichtlich ESK herzustellen und zu nutzen