Unterlagen und Dokumente zum alten EU-Programm „Jugend in Aktion“ (2007–2013)

Strukturierter Dialog

Was wollen und brauchen junge Menschen? Was sind ihre Anliegen? Um auf politischer Seite darauf reagieren zu können und entsprechende Maßnahmen zu setzen, muss eine Verständigung und ein Austausch zwischen Jugendlichen und politischen AkteurInnen passieren. Dazu wurde der sogenannte "Strukturierte Dialog" ins Leben gerufen. Mit Hilfe dieses Beteiligungsinstruments sollen Jugendliche, sowohl auf europäischer Ebene, als auch im nationalen sowie regionalen Kontext, stärker in die Gestaltung von für sie relevante Politikbereiche einbezogen werden. Der Strukturierte Dialog soll ein offenes Dialogforum sein, in dem Jugendliche und politische EntscheidungsträgerInnen zusammenkommen und gemeinsam über ausgewählte Themen diskutieren. Als Instrument ist der Strukturierte Dialog auch in der EU-Jugendstrategie verankert und soll gewährleisten, dass bei der Umsetzung dieser Strategie auch die Meinungen und Anliegen junger Menschen einbezogen werden.