Unterlagen und Dokumente zum alten EU-Programm „Jugend in Aktion“ (2007–2013)

Antrag einreichen

Schritt 1: Formale sowie inhaltliche Kriterien des Programmes Erasmus+ beachten, Projektideen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten mit Projektpartner*innen erarbeiten, gegebenenfalls Beratung bei der Regionalstelle in deinem Bundesland beanspruchen.

Schritt 2: Antragssteller*innen sowie alle Projektparter*innen müssen sich im Teilnehmer*innenportal der Europäischen Union registrieren. Zur Registierung geht es hier

Schritt 3: Die entsprechende Web-Form (= Antragsformular) ausfüllen und bis zur jeweiligen Antragsfrist online übermitteln. Bitte beachte: Bei der elektronischen Antragstellung müssen zusätzlich alle erforderlichen Dokumente mit hochgeladen werden. Die Vorlagen für diese Dokumente finden sich in der Web-Form unter dem Punkte "Anhänge".

Web-Forms

Für die Bearbeitung der Web-Forms steht eine Anleitung mit nützlichen Links auf Englisch zur Verfügung, die sich hier findet. Sollten unerwartet technische Fehler oder Probleme bei der Nutzung der Web-Forms auftreten, kontaktiere uns bitte umgehend!

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen in Erasmus+ findest du hier (PDF-Dokument, dt. Version, ca. 15KB)

Der Antrag wird von der Nationalagentur durch interne und externe ExpertInnen nach den Richtlinien, wie im Guide for Experts festgelegt, evaluiert und einem Auswahlkomitee, bestehend aus Expert*innen des Österreichischen Jugendbereichs, zur Beratung vorgelegt. Die Letzentscheidung über eine Förderung wird vom Direktor der Nationalagentur getroffen. Alle geförderten Projekte werden auf unserer Homepage unter "Förderzusagen" veröffentlicht.